The Dandies sind eine junge Band aus der Schweiz, die klassisch geprägten Rock’n’Roll spielt. Unkompliziert, erfrischend und ziemlich gut. Gegründet wurden The Dandies in Luzern von den Brüdern Adrian (Gesang, Gitarre) und Eric Weber (Leadgitarre), die aus den USA, genauer aus Baltimore stammen, sowie ihrem Schweizer Freund Fabian Voirol. 2010 komplettierte Dimitri Schubiger am Bass die Besetzung. Allen gemeinsam ist die Begeisterung für klassischen amerikanischen Rock’n’Roll von Bands den Kings of Leon, Creedence Clearwater Revival, The Velvet Underground oder den Strokes. The Dandies nehmen das Beste aus Indie, Grunge und Punk und verschmelzen die einzelnen Bestandteile zu energiegeladenem Garage-Rock mit ansteckenden Melodien. Zusammen mit dem Grammy-nominierten Chris Smith (der u.a. Jet oder Meat Puppets produzierte) nahmen sie im Leeders Farm Studio in Großbritannien ein Album auf. Sie spielten unter anderem auf dem SXSW und waren Support für Black Rebel Motorcycle Club und Band Of Skulls. Ihre erste Single heißt “Battle Cry” und erschien im Mai 2011. Das Album soll Ende des selben Jahres folgen. Inzwischen ist die Band geschlossen nach London gezogen.