The Death Set ist ein Art-Punk-Trio, das sich 2005 in Sydney gründet. Ursprünglich ist die Besetzung mit vier Herren aufgestellt: Johnny Siera (Gitarre/Gesang), Beau Velasco (Gitarre/Gesang),  Jahphet Landis (Schlagzeug) und Daniel Walker (Gitarre/Gesang).

Gemeinsam reist die frischgebackene Band an die Ostküste der Vereinigten Staaten und sammelt musikalischen Input. Ihr Sound, der sich dabei herauskristallisiert, lässt elektronische Einflüsse wie auch Sprenkel von Hip Hop erkennen.
Die jungen Herren ziehen, nachdem sie vom Label Morphius Records aus Baltimore mit ihrer ersten EP “To” entdeckt wurden, nach Brooklyn, New York. Ihren ersten Langspieler “Worldwide” veröffentlichen sie im März 2008 via Ninja Tune Records.

2009 werden sie von einem schweren Schicksalsschlag heimgesucht, als am 27. September Gründungsmitglied, Co-Songwriter und Gitarrist Beau Velasco tot in seinem Studio aufgefunden wird. Die drei verbliebenen Mitglieder führen die Band trotz der tiefen Erschütterung weiter. Viele der Songs auf dem 2011 folgenden Zweitling “Michel Poiccard” sollen Velascos Leben und positiven Einfluss auf die Band Tribut zollen.